Startseite | Aktuelles/Termine | Status | Kontakt | Links | Impressum | Letzte Änderung

Unterabschnittsübung


Übungsbeginn:
25.10.2014 um 14:00 Uhr

Übungsthema: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Übungsleiter
: OBI Erwin Neidhart

Die diesjährige Unterabschnittsübung fand am Samstag den 25.10.2014 in Schönau an der Triesting statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit drei PKW wovon einer Gefahrengut geladen hat und mehreren eingeklemmten Personen.

Auf Grund des Umfanges wurde sofort nach Eintreffen unserer Wehr am Unfallort durch den Einsatzleiter die Feuerwehren unseres Unterabschnittes Leobersdorf und Kottingbrunn nachalarmiert. Folgendes Szenario bot sich unseren Kameraden am Unfallort:
Ein Fahrzeug ist in Fahrtrichtung Schönau in den Windschutzgürtel geprallt. Im Fahrzeug befanden sich zwei verletzte Personen, weiters war das Fahrzeug als Gefahrenguttransport gegekennzeichnet. Ein weiteres Fahrzeug dürfte ins Schleudern gekommen und von der Brücke gestürzt sein, wo es auf der Böschung kurz vor dem Bach am Dach liegend zum Stillstand kam. Eine Person war eingeklemmt. Ein drittes Fahrzeug ist auf der gegenüberliegenden Fahrseite auf der Seite liegend mit einer eingeklemmten Person zum Stillstand gekommen.

Die Kameraden unserer Feuerwehr übernahmen den Aufbau eines Rettungssammelpunktes. Die Rettung der beiden eingeklemmten Personen im Gefahrguttransport übernahm die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges. Danach wurde mittels Atemschutz das Gefahrgutfass geborgen und in einem von der Feuerwehr Kottingbrunn aufgebauten Auffangbeckens abgestellt. Zum Glück kam es bei dem Unfall zu keinem Schadstoffaustritt und somit mussten keine weiteren Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden.
Die Feuerwehr Kottingbrunn wurde nach Eintreffen mit dem Aufbau der Einsatzleitung beauftragt die auch mit je einem Mann aus Schönau und Leobersdorf verstärkt wurde und somit 5 Mann umfasste. Die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges übernahm die Rettung einer eingeklemmten Person in dem auf der Seite liegenden Fahrzeuges.
Die Feuerwehr Leobersdorf wurde bei Eintreffen am Unfallort mit der Rettung der eingeklemmten Person des am Dach liegenden Fahrzeuges auf der Bachböschung beauftragt. Da die Gefahr eines weiteren Abrutschen des Fahrzeuges bestand, musste dieses zu allererst gegen Abrutschen gesichert werden. Erst danach konnte mit der Rettung der eingeklemmten Person begonnen werden. Zeitglich musste wegen dem Austritt von Betriebsmitteln aus dem verunfallten Fahrzeug ca. 50m unterhalb der Unfallstelle eine Ölsperre errichtet werden. Dadurch konnte eine weitere Verbreitung der Betriebsmittel verhindert werden.
Abschließend wurden die verunfallten Fahrzeuge noch mit dem Last Schönau und Leobersdorf zum Bauhof Schönau verbracht.
Nach 2 Stunden konnte die Übung mit einer kurzen Nachbesprechung der Gruppenkommandanten beendet werden. Anschließend fand im Feuerwehrhaus Schönau noch ein Empfang aller teilnehmenden Kameraden mit anschließender Verköstigung statt.

Fotos

Eingesetzte Fahrzeuge